So war das Breitbach Rock 2018

Was war da denn los? Auf dem Breitbach Rock 2018 seid ihr ja mal so richtig steil gegangen! Als kleines Dankeschön gibt es hier ein paar Bilder und Videos.

thumnail Aftermovie Video

Mit einhundert Besuchern war das Event ein unerwarter Erfolg. Wir sind froh, dass alles ruhig verlaufen ist und wir trotz der krassen Unwetterwarnungen so viel Support und Resonanz von euch bekommen haben. Am Ende wurden wir mit einem - großteils trockenen - und vor allem stimmungsvollen, gelungenen Abend mit wunderbaren Bands und Künstlern belohnt. Ein fettes Danke an dieser Stelle!

Blike

Es wird langsam zur Tradition: Eröffnet wurde das Fest am späten Nachmittag von Michelle aka BLIKE, gechillter Pop in alter Singer-/Songwriter-Manier, diesmal sogar mit Loopstation!

Fibel

Rockiger wurde es anschließend bei FIBEL. Die Prograssive-Rock Band aus dem Saarland gab einige Stücke aus ihrem neuen Album „Sturm & Strömung“ zum Besten.

Die Formation in kompakter 3-Mann-Besetzung (André am Schlagzeug, Thomas am Bass und Daniel ist für Gitarre und Gesang zuständig) überzeugt auf ganzer Linie.

Surfing Horses

Konsequent weiter geht es mit den SURFING HORSES. Die Studentenband aus Kaiserslautern bringt mit Funk und Groove sommerliche Vibes in den Laden!

"Waggel mit da Hufte." Hier gilt Tanzpflicht!

Dreimillionen

Mit von der Partie: die Pop-Rock Band DREIMILLIONEN aus Frankfurt. Das Genre trügt: Ihre Musik ist absolut energiegeladen und lädt zum abgehen ein.

Die Jungs geben ordentlich Gas!

Unherz

Auf diesen Moment haben sich viele gefreut: UNHERZ betritt die Bühne!

Die Pfälzer bestechen durch treibende Riffs, glaskare Melodien sowie Rythmen, die zum Haare schütteln wie gemacht sind.

Herzlos

Kurz vor Mitternacht wird es Zeit für unseren Headliner: Bühne frei für HERZLOS!

"Krawall und Remmidemmi!" - rythmisches Bewegen auf Kozerten unter Anweisung von Fachpersonal.

Vielen Dank! Es war uns ein Fest. Wir sehen uns nächstes Jahr.